Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Foto: Bildleiste von Wirtschaftswunder

Schrift: größer/kleiner
Inhaltsverzeichnis

Bundesrepublik und Beginn des Wirtschaftswunders (1949 – Anfang 1950er-Jahre)

Vergangenheitsbewältigung

Ihre jüngste Geschichte geriet den Deutschen zur "Vergangenheit", die nicht vergehen wollte: zu kurz der Abstand, zu steil die Abgründe, zu zahlreich Opfer, Täter und Dulder. Wie ein Findling lagen zwölf Jahre Nationalsozialismus auf ihrem steinigen Weg zurück in die christlich-abendländische Kultur- und Wertegemeinschaft: scheinbar zufällig, monströs und nicht aus der Welt zu schaffen. Umfragen ließen ahnen, welch tiefe Spuren jene Zeit ihnen eingeprägt hatte.

Deutsche "Vergangenheitsbewältigung" im Spiegel von Meinungsumfragen des Instituts für Demoskopie in Allensbach aus den Jahren 1951 bis 1961:

 

Bewertung des Attentats auf Hitler vom 20. Juli 1944:

Wie soll man Ihrer Ansicht nach die Männer vom 20 Juli [1944] beurteilen?
(Umfrage vom Juni 1951)
  Gesamt Männer Frauen
Parteiname für die Männer des 20. Juli 40 % 43 % 38 %
Im Urteil schwankend 3 % 3 % 2 %
Parteiname gegen sie 30 % 38 % 24 %
Kein Urteil, weiß nicht 16 % 21 % 21 %
keine Erinnerung an den 20. Juli 11 % 5 % 15 %

Sind Sie dafür oder dagegen, dass man eine Schule nach einem Widerstandskämpfer nennt?
(Umfrage vom April 1956)
  Gesamt Männer Frauen
Dafür 49 % 54 % 44 %
Dagegen 18 % 22 % 17 %
Unentschieden 33 % 24 % 39 %


Glauben Sie, Deutschland hätte den letzten Krieg gewonnen, wenn es keine Widerstandsbewegung gegen Hitler gegeben hätte?
(Umfrage vom November 1952)
  Gesamt Männer Frauen
Ja, gewonnen 21 % 21 % 21 %
Vielleicht gewonnen 15 % 15 % 15 %
Nein, nicht gewonnen 45 % 55 % 35 %
Weiß nicht 19 % 9 % 29 %

Würden Sie sagen; es ist für Deutschland besser, keine Juden im Land zu haben?
(Umfrage aus den Jahren 1952 bis 1963)
  12 / 1952 4 / 1956 5 / 1958 5 / 1963
Ja, es ist besser 37 % 29 % 22 % 18 %
Nein, es ist nicht besser 20 % 35 % 38 % 40 %
Unentschieden, kein Urteil 43 % 36 % 40 % 42 %

Sollten Personen, die sich heute in Deutschland antisemitisch betätigen, von dem Gericht bestraft werden oder nicht?
(Umfragen vom Mai 1958 und Januar 1960)
  5 / 1958 1 / 1960
Ja 46 % 78 %
Kommt darauf an 4 % 5 %
Nein 20 % 7 %
Unentschieden, kein Urteil 22 % 10 %

Würden Sie sagen, dass Hitler ohne den Krieg einer der größten Staatsmänner gewesen wäre?
(Umfrage aus den Jahren 1959 bis 1961)
  5 / 1959 7 / 1960 6 / 1961
Wäre er nicht gewesen 42 % 43 % 43 %
Wäre er gewesen 41 % 34 % 30 %
Andere Antworten 0 % 1 % 1 %
Weiß nicht 17 % 22 % 26 %

to the english sites