Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Foto: Bildleiste von Verfolgung

Schrift: größer/kleiner
Inhaltsverzeichnis

Verfolgung

Verfolgungsorte

Wie es für Kölner Jugendliche während der NS-Zeit feste Treffpunkte und Fahrtenziele gab, so gab es auf der anderen Seite auch zentrale Orte der Verfolgung und Bestrafung, die die von HJ-Streifendienst und Gestapo Festgenommenen - viele von ihnen mehrfach - durchlaufen mussten. Allesamt Orte des Schreckens, leiden viele der damals Betroffenen bis heute unter den psychischen Folgen der dort durchlittenen Misshandlungen und Ängste.

Die "Arbeitsanstalt" Brauweiler Ende der 1920er Jahre

Die "Arbeitsanstalt" Brauweiler Ende der 1920er Jahre: Zunächst Hilfsgefängnis für die Kölner Gestapo, wurden das Haus ab 1942 ständig genutzt und zahlreiche Kölner Jugendliche inhaftiert, verhört und oft misshandelt, um Geständnisse und Informationen zu erpressen. 1944/45 wurde Brauweiler unter dem Sonderkommando Kütter eine Folterkammer für politische Häftlinge, unter ihnen auch die in die Ehrenfelder Vorfälle verstrickten Jugendlichen.

to the english sites