Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

Foto: Bildleiste von Musik

Schrift: größer/kleiner
Inhaltsverzeichnis

Musik

HJ-Lieder

Die HJ zeigte sich zunächst durchaus bereit, bündisches Liedgut in das eigene Repertoire zu übernehmen. Bald jedoch setzte sich auch hier der NS-typische Hang zum Gigantischen durch: Es gab "Singwarte", "Massensprechchöre" und "Singwettkämpfe". Außerdem wurden als Propagandaveranstaltungen öffentliche Singdarbietungen von HJ und BDM durchgeführt - sämtlich Formen des Gesangs, die sich von bündischen Traditionen und jugendbewegten Interessen immer weiter entfernten.

Titelseite eines HJ-Liederbuchs

Im Februar 1934 veranstaltete die HJ-Gebietsführung einen Wettbewerb, bei dem Jugendliche für die Vertonung von Volksliedern Preise gewinnen konnten. Texte und Melodien sollten laut Teilnahmebedingungen dem Buch "Blut und Ehre" oder aus dem HJ-Liederbuch "Uns geht die Sonne nicht unter" entnommen werden. Auf diese Weise versuchte die HJ einen weiteren zentralen und bislang relativ unabhängigen Bestandteil jugendlichen Lebens in ihren Handlungsbereich zu integrieren.

to the english sites